Logo SG-Wald
Alice & Beauty  

VDH-Logo - Sheltiezüchter seit 1976 -FCI Logo

 
line decor
  
line decor
   

Design & Gestaltung:
Jessica Feldhoff
&
Martina Feldhoff

© Shelties von Solingen-Wald   

 


Die Sheltiezucht - Wie alles begann

Unseren Zwingernamen "von Solingen-Wald" ließen wir Ende 1976 schützen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen mit ausländischen blue merle Rüden bekam unsere 1. Sheltie-Hündin "Toxi von Crottorf" (*4.5.1975, Z: von Hahn), die Martina für ein gutes Zeugnis erhalten hatte, am 20.3.1979 dann vier Welpen nach ihrem Halbbruder "Ch. Buffalo von Dusrani". Das Glück war uns und unserem A-Wurf nicht holt. Trotz Flaschenfütterung überlebte nur eine Hündin, die im Gegensatz zu ihrer zu großen Mutter, zu klein blieb. Obwohl "Toxi" im Alter von sieben Jahren nochmals einem herrlichen 5er-Wurf, den sie vorbildlich umsorgte, das Leben schenke und aus diesem Wurf nach "Black-Chaddy von Solingen-Wald" (CACIB, E: Lengenhagger, CH, *26.5.1981: Ch. Shelert's Steals My Fancy x Ch. Bright Promise van den Horenbilck) eine der erfolgreichsten Shelties unseres Zwingers "Ch. Drops in Black von Solingen-Wald" („Sheila“, *17.6.1983, A. Matzka) stammte, lebte ihre Linie nicht fort.

Toxi Stand
Chaddy
Sheila

Von der in Deutschland stationierten US Familie Nieman übernahmen wir bei deren Rückkehr in die Staaten, die tri Hündin "Ch. Bright Promise van den Horenbilck" - "Jenny" (B-Import, rein englischer Abstammung mit viel "Riverhill"). Sie wurde unsere Stammhündin. Bis auf unseren 1. A- und V-Wurf gehen alle "von Solingen-Wald" Shelties auf sie zurück. "Jenny" konnte einem mit ihrem Lachen sofort in ihren Bann ziehen und verkörpert noch immer Martinas Hündinnen-Ideal. Über "Ch. Babsi von Solingen-Wald" („Sarah“, *8.1.1980, V: Ch. Joymichael Sunset Boy), ihre Tochter "Ch. Estrella von Solingen-Wald" („Rajah“, *28.3.1984, V: Ch. Nameed Burton Coggles), deren Töchter "Ch. Kordelia von Solingen-Wald" (*28.7.1990, V: Ch. Ruscombe Starlit Night) und "Irish Irina von Solingen-Wald" („Anja“, *8.1.1988; RCACIB, 2x CAC; V: Ch. Mossmill Magpie from Valjon) ist sie in der 4. bzw. 5. Generation hinter "Ch. La Vie en Rose von Solingen-Wald" („Penny“, *14.11.1991 - V: Ch. Francehill Milord), DJCh.Club Que Sera von Solingen-Wald" („Leska“, *26.10.1995, V: Skeldale Dashing Night Sky; E: Jansen), "Sweet 'N Special von Solingen-Wald" („Kira“, Eigentum von Familie Richert) sowie unserer "Ch. Spanish Eyes von Solingen-Wald" („Tanja“, *29.4.1997; V: Glenmist Clear Achievement) und "Ch. Tinker Belle von Solingen-Wald" („Sissy“, *3.8.98; V: Sherkarl Midnight Charmer) zu finden

Anja Stand
Penny Stand
Sissy

"Jenny" ist auch der Ursprung unserer 6. Champion-Generation Hündinnen: Ch. Bright Promise van den Horenbilck -> Ch. Babsi von Solingen-Wald -> Ch. Estrella von SolingenWald -> Ch. Kordelia von Solingen-Wald -> Ch. Spanish Eyes von Solingen-Wald -> "Ch. Xanadou Xena von Solingen-Wald" ("Xena", *18.11.2002, V: Hazy Dawn's China Town). Mit "Xena's" 3. Wurf, in dem drei "Mädchen" geboren wurden, ist eine Hündin geblieben. "Lina" ist unsere große Hoffnung für die Zukunft - vor allem da wir mit unserem E-Wurf (II) unsere beiden Hündinnenlinien verbinden konnten.
Eine sable Schwester von "Babsi" und eine tri Schwester zu "Chaddy" verkauften wir an eine belgische Züchterfamilie, so dass ihr Blut auch noch in einigen belgischen Zwingern fortlebt.

Jenny Stand
Sarah Stand
Rajah
Kordelia Stand
Tanja Schnee
Xena

Von Familie Sperlich ("von Dusrani") "angesteckt", wollten wir etwas mehr ausstellen, und konnten über eine englische Freundin in den 80er Jahren den shaded sable Rüden "Ch. Nameed Burton Coggles" erwerben, der relativ schnell und einfach sechs Championtitel errang. Gleich in seinem 1. Wurf in Deutschland, unserem E-Wurf mit "Babsi" zeugte er fünf Championkinder. Die Wurfwiederholung brachte einen Champion ("Ch. Hidalgo en Oro von Solingen-Wald", „Hiddy“, *2.1.1987, E: Drache), 1 CACIB-Siegerin und einen BH (RCAC). "Coggles" war 16 Jahre stets mein kleiner, brauner Schatten und als wir uns am 26.8.1999 (im Alter von 17 1/2 Jahren) von ihm trennen mussten, war dies ein schwarzer Tag im Hause Ilbeck/Feldhoff.
Schon immer von der Farbe Schwarz-weiß fasziniert, baten wir die Vorbesitzerin von "Coggles", unsere Freundin Val Woolley, "Valjon" Shelties, GB sich für uns nach einem Sheltie dieses damals doch sehr seltenen Farbschlags umzusehen. Wir entschieden uns 1985 für "Ch. Mossmill Magpie from Valjon", "Dennis" als er gerade sechs Wochen alt war. Was haben wir die Wochen durch seinen Zahnwechsel gezittert. Doch alles ging gut. In "Dennis" Anfangszeit im Ring haben wir nicht selten Schwierigkeiten gehabt. Einmal wollte man uns wegen Fehlfarbe disqualifizieren, einmal sollte er in die Blm-Klasse (in Frankreich möglich) umgesetzt werden und bei der Ankörung machte man aus ihm einen "schwarz-weißen Tricolour". Er schaffte dennoch sehr schnell seine Titel und wurde nicht selten in der Zucht eingesetzt. Seine Nachkommen leben in vielen Ländern weiter. Mit sechs Jahren steckte er sich bei einer Hündin, die er deckte, an und wurde steril - was für ein "Rückschlag" für uns, denn die einzige Tochter, die wir nach ihm hatten ("Ivette's Imagination von Solingen-Wald"- 4x CACIB), wurde vergiftet noch bevor sie einen Wurf aufziehen konnte. Noch heute sind wir Frau Huths, die eine Wurfschwester zu "Maggie", "Irish Irina von Solingen-Wald" besaß, dankbar, dass wir ihre "Anja" für einen Wurf zurücknehmen durften, um für uns die "Dennis" Linie zu halten.
Unser 3. englischer Importrüde, "Ch. Francehill Mi'Lord" kam 1991. Wir hatten ihn gezielt wegen seinem herrlichen Gebäude und Knochenstärke sowie dem lackschwarzen, langen, geradem, harten Haarkleid ausgewählt. Doch wir hatten nicht mit seiner "Dominanz" und "Coggles" Eifersucht gerechnet. Ein Blick und wir mussten beide Rüden von Stund' an trennen, was nicht gerade einfach ist, wenn alle Shelties als reine Familienhunde gehalten werden. So übernahm Kerstin Drache "Milord", und wir behielten aus seinem Wurf mit "Anja" "Ch. La Vie en Rose von Solingen-Wald" - "Penny". "Milord" bewies sich als hervorragender Vererber, für den zahlreiche Championkinder in mehreren Ländern von sich reden machen.
Unsere "Sissy" ("Ch. Tinker Belle von Solingen-Wald") vereint unsere drei englischen "Herren" hinter sich. Ihr 3. und letzter Wurf (*24.10.2004; V: Milesend Broomhouse Antique Gold) von sechs Welpen ist nach 28 Jahren Sheltiezucht unser 2. A-Wurf. Wir behielten den Wirbelwind "Another Tri Alice von Solingen-Wald" (Club Jgd. Sgrn.'05 1. SSCD, Gibr. Jgd. Ch., Int., Span, Dt.VDH & Club. Ch.).

 

 

 

 


  Toxi von CrottorfToxi

Bright Promise van den HorenbilckJenny